Skip to main content

Überblick

Pro Jahr müssen allein in der Wildschönau ca. 1500 Tonnen Restmüll und Wertstoffe in geordnete Bahnen gelenkt werden.
Es wird grob zwischen Restmüll, Sperrmüll, biogenen Abfällen, Wertstoffen und Problemstoffen unterschieden.
Weiters kommen noch hinzu: Elektroaltgeräte, Speisefette, Bauschutt, Altkleider- und Schuhe, Tierkadaver- und Schlachtabfälle.
Je nach Abfallart kann/muss eine Wiederverwertung, Weiterverwendung oder Entsorgung erfolgen.


Die Gemeinde ist per Gesetz dazu angehalten, ein Entsorgungssystem für die Gemeindebürger aufrechtzuerhalten und 
zu betreiben. Sie hat weiters darauf zu achten, dass die Gemeindebürger den anfallenden Haushaltsmüll trennen und 
einer ordnungsgemäßen Entsorgung bzw. Sammlung übergeben.
Weiters ist die Gemeinde verpflichtet, für die Aufwendungen Gebühren vorzuschreiben.

Abfälle trennen

Durch die Aussortierung und Trennung der täglich anfallenden Altstoffe lässt sich der Anteil des Restmülls enorm einschränken. Jeder Bürger ist per Abfallwirtschaftsgesetz zu einer getrennten Entsorgung verpflichtet.
Wertstoffe, die über den Restmüll entsorgt werden, sind nicht nur eine Verschwendung von Recourcen sondern belasten auch die eigene Geldtasche. Müll trennen schont die Geldbörse !

Mülltrennung spart uns allen Geld !

Die Entsorgung des Restmülls stellt nach wie vor den größten Kostenfaktor in der Abfallwirtschaft dar. Je weniger Restmüll entsorgt werden muss, umso stabiler können die Vorschreibung für Restmüllsäcke und Gebühren gehalten werden ! Jeder kann dazu beitragen !

Müll trennen kostet Zeit !

Dieses Argument lässt sich nicht bestreiten. 
Aber: Die Wohnung sauber halten oder den Abwasch zu erledigen kostet auch Zeit.
Müll trennen kostet pro Tag ein paar Minuten und spart bares Geld.
 

Restmüllvorschreibung

Pro Person wird seitens der Gemeinde eine Pflichtabnahme von 180 Litern Restmüll vorgeschrieben. Das sind 3 große (60 Liter) oder 6 kleine (30 Liter) Müllsäcke pro Jahr. Ein 4-Personen Haushalt erhält somit 12 Müllsäcke (60 Liter) für 1 Jahr. Das ist 1 Müllsack pro Monat.

Gebühren

Die Müllgebühren werden direkt von der Gemeinde jedem Haushalt bzw. dem Grundinhaber vorgeschrieben. Als Grundlage der Berechnung dienen die Anzahl der Haushaltsmitglieder; bei Gastronomiebetrieben - Betten, Sitzplätze, Auslastung; bei Zweitwohnsitzen - Größe der Wohnfläche; bei Gewerbebetrieben - Anzahl der Mitarbeiter.
Die Müllgebühr setzt sich aus einer Grund- und einer weiteren Gebühr zusammen. Welche Kosten deckt die Grundgebühr: Wertstoffentsorgung, Problemstoffsammlung, Instandhaltung und Betrieb der Infrastruktur und Entsorgungseinrichtungen. Die weitere Gebühr deckt die Kosten für den Transport, die Sortierung und die Entsorgung des Restmülls.

Restmüllentsorgung

Für die Restmüllentsorgung kann über Restmüllsäcke zu 30 und 60 Liter sowie über Müllcontainer zu 800 Liter erfolgen.
Für jeden Haushalt gibt es eine Grundvorschreibung die auch eine bestimmte Anzahl von Müllsäcken vorsieht.
Die vorgeschriebene Anzahl Säcke wird nach einem bestimmten Berechnungsschlüssel einmal jährlich verteilt (Jänner des jeweiligen Jahres), sie können aber auch auf dem Gemeindeamt geholt werden.
Im Kaufpreis ist der Transport und die Entsorgung des Restmülls enthalten.
Es sind nur Müllsäcke gültig, die bei der Gemeinde Wildschönau ausgefasst/gekauft wurden oder in Geschäften erworben wurden.
Andere Müllsäcke werden von der Restmüllabfuhr nicht mitgenommen.

Die Abholung der Restmüllsäcke erfolgt jeweils am Montag ab 07.00 Uhr früh. Die Säcke müssen am Straßenrand
bereit gestellt sein.

Was gehört in den Restmüllsack / Container

Als Restmüll gelten nicht verwertbare und ungefährliche Abfälle wie:verschmutzte Altstoffe, Bleikristall, Blumentöpfe, Dias, Fettpapier, Fotos, kaputte Gebrauchsgegenstände, Glasgeschirr, Glühbirnen, Gummi, Hygieneartikel (z.B. Zahnbürste, Wattestäbchen), Kehricht, Kleiderbügel, Kohlenasche, Katzenstreu, Kristallglas, Leder, Porzellan, Röntgenbilder, kaputte Schuhe, kaputte Textilien, Spielzeug, Staubsaugerbeutel, Stoffabfälle, Strumpfhosen, Tapeten, Textilabfälle, Tonband- und Videokassetten, stark verschmutzte Verpackungen, Wegwerfwindeln, ...
 

Bitte nutzt das umfangreiche Angebot zur getrennten Abgabe von Wertstoffen - der Umwelt zuliebe !


Auf keinen Fall dürfen Problemstoffe zum Restmüll !

Sperrmüll

Was unterscheidet eigentlich Sperrmüll vom Restmüll ?

Nicht viel, er ist sperriger.
Also alles, was in den Müllsack oder in den Müllcontainer passt, auch dort hineingeben. Es kommt immer wieder vor, dass bei der Sperrmüllsammlung jemand mit einem ganzen Anhänger voll "Kleinzeug" kommt und das zeitintensiv gewogen werden muss.

Typischer Sperrmüll ist z.B.
Bodenbeläge, große Gegenstände, Möbel, Matratzen, Schi, Rodel, Snowboard, großes Spielzeug, Sanitäreinrichtungen, Spanplatten, Vorhangkarniesen, Schaufensterpuppen, Reklameständer, ...

Sperrmüllsammlung ist jeweils einmal im Frühjahr und einmal im Herbst.

Die genauen Termine werden immer rechtzeitig angekündigt

Wertstoffe

Wertstoffe können am Recyclinghof abgegeben werden.

Mehr Info hier oder unter Wertstofftrennung

Problemstoffe

Problemstoffe sind gefährliche Abfälle aus Haushalten. Sie sind gesundheits- und umweltgefährdend. Ein Liter Altöl verunreinigt z.B..
1 Mio Liter Trinkwasser. Keinesfalls dürfen Problemstoffe in den Restmüll, in die Wertstoffsammlung oder in das Abwasser gelangen.
Problemstoffe müssen einer geordneten Entsorgung mit hohen Umweltstandards unterzogen werden. Ein Großteil der gefährlichen Abfälle wird einer speziellen Verbrennung zugeführt.

In der Wildschönau findet jeweils im Frühjahr und im Herbst eine Problemstoffsammlung statt. Die Termine werden immer rechtzeitig angekündigt.

Typische Problemstoffe sind:

Arzneimittel aller Art, Salben, Tabletten, Ampullen, Tropfen, Kapseln, Einwegspritzen, Quecksilberthermometer,

Desinfektionsmittel, Aktivreiniger, Chemikalien aller Art, WC-Reiniger, Backofenreiniger, Säuren, Laugen, Lösemittel, Petroleul, Waschbenzin, Motoröl, Salmiak, Terpentin, Nitroverdünnung, Fotochemikalien, Klebstoffe, Farbstoffe, lösemittelhaltige Farben, Lacke, Spraydosen, Dichtungsmassen, PU-Schaum, 
verunreinigte Gebinde, Druckgasflaschen, Campinggasflaschen

Mineralöle, Mineralölprodukte, Bremsflüssigkeit, Batterien aller Art, Akkus, Ölfilter, Ölbinder, Frostschutz, Kühlflüssigkeit, Rostschutz, Duftsteine, Speisefette und -Öle,

Pflanzenschutzmittel, Insektenschutzmittel, Holzschutzmittel,